DE | EN Facebook LinkedIn Savills
H&B REAL ESTATE AG
Value and Transaction
Management


Lagerstrasse 107
CH-8004 Zürich

T +41 44 250 52 52
info@hbre.ch

 RICS

8.2.2012

Trend zur Optierung von Liegenschaften

« zurück

Im Management von Geschäftsliegenschaften ist ein klarer Trend zur freiwilligen Unterstellung der Mietobjekte unter die Mehrwertsteuer erkennbar. Eigentümer mit einem langen Investmenthorizont führen vermehrt im gesamten Portfolio die Optierung ein.

Der Vorteil besteht darin, dass auf den Investitionen, der Instandhaltung und den weiteren ordentlichen Liegenschaftskosten der Vorsteuerabzug geltend gemacht werden kann. Dies führt bei einem aktuellen Steuersatz von 8% zu einer markanten Reduktion der Kosten. Auch die Mieter profitieren von der freiwilligen Unterstellung: die Vorsteuer auf den Heiz- und Betriebskosten ist abzugsfähig.
Voraussetzung für die Einführung der Optierung von einzelnen Mietverhältnissen ist eine entsprechende Vereinbarung im Mietvertrag oder innerhalb eines Nachtrags. Dies dürfte im beidseitigen Interesse von Vermieter und Mieter sein, sofern der Mieter ebenfalls der Mehrwertsteuer untersteht.

H&B konnte in den letzten Monaten in einer Vielzahl von Liegenschaften diese freiwillige Unterstellung durchführen und damit einen Beitrag zur Kostensenkung auf Vermieter- und Mieterseite leisten.

Haben Sie Fragen? Für nähere Auskünfte stehen Ihnen gerne Eveline Fleig, Tel. 044 253 62 73 oder Bruno Bächi, Tel. 044 250 52 53, zur Verfügung.
H&B REAL ESTATE AG
Value and Transaction
Management


Lagerstrasse 107
CH-8004 Zürich

T +41 44 250 52 52
info@hbre.ch

 RICS  Savills